Sporttherapie fördern – junge Krebspatienten stärken!

Körperliche Aktivität spielt für Kinder und Jugendliche eine zentrale Rolle in der motorischen, kognitiven, emotionalen und psychosozialen Entwicklung. Die Therapie wegen einer Krebserkrankung führt nicht nur zu Einschränkungen des Bewegungsdrangs, sondern auch zu gravierenden körperlichen und psychosozialen Folgeschäden. Dazu gehören Muskelabbau, Schmerzen, Erschöpfung, Schwächung des Selbstwertgefühls und leider oft auch Depressivität.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Sport und eine gezielte Bewegungsförderung den Heilungsprozess unterstützt und fördert sowie die Nebenwirkungen der Behandlung reduziert. Regelmäßiges Training stärkt Kraft und Durchhaltevermögen für den schwierigen Behandlungsmarathon und sorgt gleichzeitig für Spaß und Normalität im tristen Klinikalltag. Je nach Alter kann sich dabei der Trainingsraum auch mal in den Wilden Westen verwandeln, wo sich Cowboys und Indianer in einem wilden Ritt verfolgen und man dem Patientenalltag für einen Moment entflieht.

Ein Team von ausgebildeten Sporttherapeutinnen begleitet die jungen Patienten mit einer entwicklungsspezifischen und individuell ausgerichteten Sporttherapie durch die gesamte stationäre und ambulante Behandlung. Dabei tragen wir als Verein die Kosten für das laufende Projekt sowie die erforderlichen Mittel für die Weiterentwicklung und die Optimierung des Angebotes.

Bitte helfen Sie uns bei dieser wichtigen Aufgabe und spenden Sie für mehr Kraft und Durchhaltevermögen unserer jungen Patienten!

Ein herzliches Dankeschön an DMK – DU MUSST KÄMPFEN gGmbH für die großartige Unterstützung!

 

Fähigkeiten

Gepostet am

21. April 2020