Am vergangenen Wochenende hat SAT.1 Live in einem speziellen Beitrag den aktuellen Forschungsstand von Professor Jan-Henning Klusmann zur Behandlung akuter myeloischer Leukämie (AML) mit RNA-basierten Therapien vorgestellt. Seine Studie, die sich auf die erfolgreiche präklinische Testung von mikro-RNAs (miR-193b-3p Mimics) zur Behandlung von Leukämien konzentriert, wurde ins Rampenlicht gerückt. Sie ist ein Hoffnungsschimmer für neue Therapien, die vielleicht schon in den nächsten 5-10 Jahren an der Universitäts-Kinderklinik Frankfurt zum Einsatz kommen könnte.

Wir sind stolz darauf, dass wir dieses zukunftsweisende Verbundprojekt, an dem zahlreiche Wissenschaftler unter der Leitung von Prof. Klusmann beteiligt sind, mit auf den Weg gebracht haben. Diese Forschung befindet sich weiterhin in der Entwicklung. Ziel ist, die vielversprechende Therapie schnellstmöglich von präklinischen Studien bis hin zur klinischen Anwendung zu bringen. Mit dem bedeutenden Finanzvolumen von jährlich rund 1 Million Euro unterstützt der Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. dieses wichtige Forschungsvorhaben substanziell. Damit kommen wir unserer Vision einen Schritt näher:
Jedes an Krebs erkrankte Kind wird gesund!

Hier geht es zum TV-Beitrag: https://www.1730live.de/neue-therapie-gegen-leukaemie/

Spenden Sie online