Stiftung

Frankfurter Stiftung für
krebskranke Kinder

Bereits 1994 gründete der Verein die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder und unterstützt diese seitdem finanziell, um einen Beitrag zur Forschung zu leisten.

Die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ursachen für Krebserkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu ergründen.

Mit dem Bau des Dr.-Petra-Joh-Forschungshauses und der Einrichtung einer Stiftungsprofessur am Institut für Experimentelle Tumorforschung in der Pädiatrie in direkter Nähe zum Familienzentrum und der Universitätsklinik wurden Meilensteine gesetzt.

Im Forschungshaus wird zum einen untersucht, warum das natürliche Selbstmordprogramm für Krebszellen, die Apoptose, nicht funktioniert. Zum anderen wird untersucht, wie die Krebszellen es schaffen, die Wirkung von Krebsmedikamenten zu neutralisieren, d.h. eine Resistenz aufzubauen. Auf der Basis der Erkenntnisse aus diesen Forschungsgebieten werden neue Therapien und Medikamente entwickelt.

Das Ziel ist und bleibt, die Heilungschancen für betroffene Kinder und Jugendliche weiter wesentlich zu verbessern.

Ihr Stiftungskontakt

Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder
Komturstraße 3a
60528 Frankfurt

Telefon 069 67 86 65 – 0
Telefax  069 67 86 65 – 94
Mail-Kontakt