Seit nunmehr 20 Jahren ist Gerhard van der Beck mit seiner Drehorgel bekannter und geschätzter Gast bei allen Hochheimer Festen. Markt, Weinfest, Weihnachtsmarkt, 24h Lauf und viele, viele mehr; keine Veranstaltung ohne den Mann mit der roten Weste, der schwarzen Melone und den typischen Klängen. Man merkt eher, dass er fehlt, als dass man verwundert ist, wer das musiziert. In seinem Eimerchen auf der Drehorgel kappern die Münzen der Vorbeigehenden ganz selbstverständlich. Jeder weiß: Er sammelt für an Krebs erkrankte Kinder.

Der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ hat es zusammengezählt. Mit Hochheimer Markt und Hochheimer Weihnachtsmarkt sind es über 139.000€, die er in den 20 Jahren für die Kinder und Jugendlichen in Frankfurt  gespendet hat und das ist nur die Hälfte seines bemerkenswerten Engagements. Die gleiche Summe hat auch der „Fördervereins für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz“ bekommen.

Bei der Spendenübergabe in Frankfurt bedankte sich der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ ausdrücklich für dieses einzigartige, dauerhafte Engagement zur Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen mit dieser Krankheit.

HELFEN, HEILEN, FORSCHEN sind die Leitsätze des Frankfurter Vereins, der vor 35 Jahren von Eltern betroffener Kinder gegründet wurde.

Warum diese drei Schlagworte?

HELFEN: Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, ist das die größte Katastrophe, die Eltern treffen kann. Ab diesem Moment verändert sich das Leben und verschieben sich Zukunftsplanungen. Der Verein hilft nicht nur den Patienten in vielerlei Hinsicht, sondern auch den Eltern - und ganz wichtig, denn das wird oft vernachlässigt – den Geschwistern der betroffenen Kinder. Das System Familie verändert sich radikal und die Geschwister geraten häufig aus dem Fokus.

HEILEN: Wer einmal selbst im Krankenhaus war kennt die Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal. Auf der Kinder- und Jugendonkologischen Station und der Stammzellentransplantation verbessert der Verein die Situation der kleinen Patienten dadurch, dass wir zusätzlich zum Krankhauspersonal über 30! Personen (Ärzte, Pflegekräfte, Laborkräfte, Physio- und Psychotherapeuten, ...) finanzieren. Dadurch kann der Aufenthalt während der Behandlung für Kinder und Eltern ein wenig erleichtert werden.

FORSCHEN: Der Verein unterstützt Forschung im pädiatrisch, onkologischen Bereich der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität.

Aus dem Elternverein ist ein großer und wichtiger Baustein während - und nach - der Behandlung der kleinen Patienten geworden.

Der Dank geht nicht nur an unseren Drehorgler Gerhard van der Beck, sondern an jede und jeden, der seine Münzen in seinem Eimerchen zur Musik klingen lässt.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.