24 Stunden mit dem Rad den Feldberg hoch und runter - diese herausragende sportliche Leistung hat Alexander Nikolopoulos im Juli 2017 nun schon zum 3. Mal für einen guten Zweck erbracht. Eine Aktion, die absoluten Respekt verdient.

20 Mal hat er in diesem Jahr die Strecke geschafft - und hätte es in der Nacht nicht gewittert, wäre es noch mehr geworden.

Das Foto zeigt Alexander Nikolopoulos 24 Stunden nach dem Start nach Beendigung der 20. Tour.

Wir bedanken uns im Namen der jungen Patienten und deren Angehörigen ganz ganz herzlich bei Alexander Nikolopoulos, seiner Frau Julia und allen anderen Beteiligten für diesen beachtenswerten Einsatz.

Noch darf gespendet werden - die Spendenaktion läuft noch bis 31. August auf unserer Homepage unter Anlass-Spenden https://www.kinderkrebs-frankfurt.de/…/spend…/anlass-spende…

Die Frankfurter Neue Presse hat einen schönen Artikel über die 24-Stunden-Challenge geschrieben.

Zum Seitenanfang