Psychosoziale Beratung

Psychosoziale Beratung:
Wieder auf die Füße
kommen

Die lebensbedrohliche Diagnose Krebs, längere Krankenhausaufenthalte und Therapien verändern dramatisch das Leben und den Alltag von jungen Patienten und ihren Familien: Nichts ist mehr so wie es einmal war, die Zukunft ist ungewiss; Beziehungen werden auf eine harte Probe gestellt. Eine Krebserkrankung beeinträchtigt viele Lebensbereiche, in denen die Medizin allein nicht weiterhelfen kann und für die eine psychosoziale Betreuung erforderlich ist – nicht selten über einen langen Zeitraum an Jahren.

Das hierzu erforderliche psychosoziale Team, der Psychosoziale Dienst in der Kinderkrebsklinik, wird überwiegend vom Verein finanziert. Der Psychosoziale Dienst ist die erste Anlaufstelle für die Betroffenen und kümmert sich während der klinischen Behandlung und danach um die Patienten und die betroffenen Familien. Das Team des Psychosozialen Dienstes hilft den Betroffenen vorhandene Ressourcen gut zu nutzen, weitere erforderliche alltagsrelevante Kompetenzen zu entwickeln und den neuen Herausforderungen in den verschiedenen Lebensbereichen zu begegnen.

In unmittelbarer Abstimmung mit dem Psychosozialen Team der Klinik bietet der Verein weitere individuelle Unterstützungsangebote an – auch und insbesondere Jahre nach dem Abschluss der Therapie. Nach fünf Jahren ohne Krebs gelten Krebspatienten als Survivor.  Individuelle Fragen, Sorgen und Nöte bleiben oft aber Dauerbegleiter. Dann helfen wir mit unserem Nachsorgeprojekt auch langfristig Stabilität und Sicherheit zu gewinnen, sowie Unterstützung in ganz praktischen Belangen zu bekommen. Dazu gehören auch eine Beratung in Fragen zu Schule und Ausbildung und eine Leistungstestung.

 

Ihr Ansprechpartner

Lisa Testerin - Mitglied des Vorstands

Dipl. Psych. Karen Arnold
Tel. 069 967807-36
Mail-Kontakt

Lisa Testerin - Mitglied des Vorstands

Dipl.-Päd. Dr. Frank Pastorek
Tel. 0171 6209009
Mail-Kontakt

_DSC1116