Seit 1986 finanziert der Verein ein "Interdisziplinäres Labor", dessen Ziel es ist, die Heilungschancen für krebskranke Kinder und Jugendliche durch gezielte Forschung stetig zu verbessern.

Das Interdisziplinäre Labor für Pädiatrische Tumor- und Virusforschung unter Leitung von Prof. Jindrich Cinatl ist seit Eröffnung des Dr. Petra-Joh-Hauses im Jahr 2005 im Gebäude der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder ansässig.

Die Arbeitsgruppe von Prof. Cinatl forscht mit starkem pädiatrischem Fokus und beschäftigt sich besonders intensiv mit der Entstehung, Überwindung und Therapie von Chemoresistenzen bei Tumoren.

Die Arbeitsgruppe Cinatl hat über Jahre eine einmalige Sammlung an chemoresistenten Tumorzellen etabliert. Diese Datenbank dient der Aufklärung molekularer Mechanismen der Chemoresistenzen und zur Identifizierung neuer antitumoral wirksamer Substanzen. Hier steht die Entwicklung neuer Therapiestrategien, vor allem an chemoresistenten Tumorzellen, im Fokus. Des Weiteren beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Cinatl mit dem Zusammenhang von Viren und Krebs (z.B. humanes Cytomegalievirus (CMV)).

Zum Seitenanfang