Das Familienzentrum bietet den betroffenen Familien sowie den verschiedenen Gruppen Raum für verschiedene gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen.

Jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr sind betroffene Eltern herzlich zu einem Kaffeenachmittag eingeladen. Es besteht die Möglichkeit zu Gesprächen oder einfach nur zum Entspannen in der Gemeinschaft.

Am letzten Sonntag im Monat trifft sich die Gruppe Trauernden Eltern zum Gespräch oder anderen Aktivitäten im Familienzentrum.

Jeden ersten Sonntag im Monat kommen Migrantenfamilien mit ihren Kindern im Familienzentrum zusammen, um gemeinsam zu essen und sich auszutauschen.

In regelmäßigen Abständen trifft sich die Gruppe Trauernde Geschwister, um sich über ihre Situation auszutauschen.

Die Jugendgruppe nutzt die großzügigen Räumlichkeiten gerne für verschiedene Wochenendaktivitäten.

Darüber hinaus bieten diverse Veranstaltungen die Möglichkeit, für ein paar Stunden die Sorgen und Ängste zu vergessen, die mit der Erkrankung des Kindes verbunden sind.

Weiterhin können sich die jungen Patienten, ihre Eltern und ihre Geschwister im Familienzentrum mit Freunden verabreden und – nach Absprache mit den Ärzten – eine kurze Klinikpause einlegen. Im Spielzimmer gibt es eine Kuschelecke, Spiele für alle Altersgruppen und zwei PCs mit Internetzugang. Ein Spielplatz lädt die Kleineren im Sommer zum Herumtoben ein.

Zum Seitenanfang