Die Zeit der Erkrankung des Kindes bringt eine starke Anspannung mit sich, die sich bei vielen Eltern körperlich bemerkbar macht. So leiden viele Betroffene unter Kopfschmerzen und einem Schulter-Nacken-Syndrom sowie anderen Formen von Rückenschmerzen. Im Familienzentrum gibt es folgende Möglichkeiten zur Entspannung:

Yoga

Jeden Freitag von 16:30 bis 18:00 Uhr bietet Anna Popiel-Hoffmann, Yogalehrerin und betroffene Mutter, Yoga im Familienzentrum an.

Massagen

In einem geschützten, liebevoll gestalteten Raum gibt es die Möglichkeit, bei einer Ölmassage oder einer Touchlife-Massage eine Weile alle Anspannung loszulassen.
(Die Touchlife-Massage wird auf einem mobilen Massagestuhl durchgeführt - die Kleidung muss dafür nicht abgelegt werden.)

Individuelle Massagetermine können vereinbart werden mit Monika Waltz, Tel. 069 96 78 07 14

 

Zum Seitenanfang