© Foto: Bernd Kammerer

35 Jahre wird der Verein in diesem Jahr - und hat prominente Botschafter.

1983 wurde der Verein von betroffenen Eltern gegründet. Innerhalb der letzten 35 Jahre entwickelte er sich zu einer unverzichtbaren Stütze der Kinderkrebsklinik der Universitätsklinikums Frankfurt – mit 100 Neuaufnahmen im Jahr eines der größten Behandlungszentren für Kinderonkologie in Deutschland.

Ziel des Vereins ist es, die Lebensqualität der jungen Krebspatienten und deren Familien während der langen und schweren Zeit der Erkrankung bestmöglich zu erhalten und ihnen mit einem umfassenden Betreuungsangebot in der Zeit zwischen Diagnose und Therapie und auch darüber hinaus zur Seite zu stehen.

Zusätzlich sollen mit der Förderung wissenschaftlicher Projekte und der Unterhaltung eines eigenen Forschungshauses die Heilungschancen der an Krebs erkrankten Kinder verbessert werden. Die Förderung und Finanzierung dieser wichtigen Ziele und Zwecke hat sich der Verein zur Aufgabe gemacht. Mit aktuell über 1.260 Vereinsmitgliedern ist er eine feste Institution, der die Behandlung von an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen am Klinikum der Goethe-Universität unterstützt.

Mit Mimi Fiedler (Schauspielerin/Entertainerin) und Otto Steiner (Fernsehproduzent) hat der Verein im Jubiläumsjahr prominente Botschafter gefunden, die ganz persönlich die Arbeit des Vereins unterstützen und sich für krebskranke Kinder und Jugendliche einsetzen.

„Ich unterstütze mit Herz und Seele meinen Lieblingsverein und verneige mich vor den vielen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern, ohne deren jahrelangen Einsatz der Verein nicht der wäre, was er heute ist“, so Mimi Fiedler.

Die Schauspielerin unterstützt den Verein schon seit einiger Zeit auf vielfältige Weise und Otto Steiner konnte in diesem Jahr ebenfalls für die Vereins-Arbeit gewonnen werden. Im Rahmen ihrer Botschaftertätigkeit engagieren sie sich u.a. für das Projekt „Spielzimmer“. Das in die Jahre gekommene Spielzimmer auf der Kinderkrebsstation soll neu gestaltet und ausgestattet werden. Hierfür wollen sie Sponsoren und Förderer gewinnen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den beiden Botschaftern für ihr Engagement und ihre wundervolle Unterstützung! Sie helfen uns bei unserem wichtigen Ziel, die Lebensqualität der jungen Krebspatienten und deren Familien zu verbessern,“ so die Worte von Karin Reinhold-Kranz, der Vorsitzenden des Vereins.

Zur Auftaktveranstaltung am 11. Mai waren viele Menschen ins Leonardo Hotel Frankfurt City South gekommen, um den Beginn des Jubeljahres zu feiern.

© Foto: Jeanette Faure

Einen sehr schönen Bericht der FNP finden Sie unter dem folgenden Link.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok