Niklas Rühl wurde nur 22 Jahre jung. Er studierte „Motion Picture“ an der Hochschule in Darmstadt und hat seine Leidenschaft für die analoge Fotografie 2010 entdeckt. Begonnen hat er mit einer Kleinbildkamera seines Vaters. 2012 erwarb er dann eine Pentacon Six TL Mittelformatkamera. Die Tag-Bilder entstanden am Mainufer des Theodor Stern Kais, die Nacht-Bilder auf der anderen Uferseite um den Eisernen Steg. Verwendet hat er einen schwarz-weiß Film der Marke Ilford HP5+ - seinen Lieblingsfilm.

Aufgrund seiner Krebserkrankung hat Niklas Rühl seine Fotografien in limitierter Auflage als Vermächtnis dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ zur Verfügung gestellt.

Niklas Rühl wusste aus eigener Erfahrung, wie wichtig es für die Klinik und ihre Patienten ist, dass ausreichend Pflegepersonal für die Versorgung krebskranker Kinder und Jugendlicher zur Verfügung steht. Mit seinen Bildern wollte er einen Beitrag dazu leisten, weitere Spenden zu sammeln, um die Finanzierung einer zusätzlichen Pflegekraft für die Kinderkrebsklinik zu ermöglichen.

Ohne die Unterstützung des Vereins und ein solches außergewöhnliches Engagement wie das von Niklas Rühl, wären eine adäquate Versorgung und Betreuung der Patienten nicht möglich. 

Seine Fotografien - hochwertig gerahmt - sind für einen Mindestbetrag von € 320 erhältlich. Mit dem Kauf eines Bildes unterstützen Sie in direkter Weise die Arbeit des Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“  und damit die Kinderkrebsklinik am Universitätsklinikum Frankfurt am Main.

Zum Seitenanfang